Hintergrundbild

Aktuell

schoene_steine

Schöne Steine

Die Karstfotos der Bildhauerin und Fotografin Silvia Maria Grossmann sind auf der Insel Lošinj und im Süden Istriens (Kroatien) entstanden. Schon seit Jahren erforscht die Künstlerin die Räume und Geschehnisse, die sich zwischen Land und Wasser abspielen, folgt den Bewegungen des Wassers, das die Küstenlandschaften formt und beeinflusst. Auffallend ist, dass die Felsen durch die stetige und beharrliche „Bearbeitung“ des Wassers Strukturen erhalten, die den Wasserbewegungen gleichen.

Es sind poetische Momentaufnahmen der „wandelbaren Unwandelbarkeit“ (Ilma Rakusa) des Meeres, welches Muster und Strukturen im Fels hinterlässt und von Spuren, die die Wellen dem Sandstrand und der Wasseroberfläche geben. Die Gezeiten prägen den Küsten ihre Skala der vergehenden Zeit ein.

Die präsentierten Fotografien wurden ausgewählt im Hinblick auf Tina Polisoïdis’ neue Kollektion von Schmuckstücken, welche Natursteine verwendet, die durch das Meerwasser geschliffen, poliert und in ihre jetzige Form gebracht wurden.

VernissageDienstag, 26. April 2016, 19 Uhr
Zur Eröffnung spielen Dimitrios Polisoidis, Viola und Philippos Polisoidis, Violine.
Ausstellungsdauer:26. April – 30. September 2016
Öffnungszeiten:Di bis Fr: 11 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung
  

Lerchenfelderstrasse 31, 1070 Wien

www.tina-polisoidis.at

Telefon +43 650 5247904

atelier@tina-polisoidis.at

 


 

 

 

 

 

Neu

tramontana_001

Tramontana – Connecting Lines

»Tramontana – Connecting Lines«, Film by Silvia Maria Grossmann
Time: 6' 57"
Dieser Kurzfilm beschäftigt sich mit den Schiffs- und Fährverbindungen zwischen Istrien und den Inseln Cres und Lošinj. Sequenzen und Bilder vom Ablegen und Anlegen der Fähren, von den Österreichern gebauten Molen und Piers, historischen Schiffsdarstellungen, begleitet von einem Interview und kurzen Texten machen sichtbar, dass diese nautischen Verbindungen die Inseln und das Festland miteinander verknüpfen, „miteinander vernähen“.
2015
 
TRAMONTANA symbolisiert die Verbindung zwischen Mitteleuropa und der Adriatischen Küste.
Diese Region trägt ein großes Kulturerbe in sich, wie Marine, Landwirtschaft oder kulturelle Traditionen. Sie sind Paradigmen von sozialen Strukturen und Beziehungen.

Das vorliegende Projekt bezieht sich auf kulturelle und historische Zusammenhänge, die auf politischen und ökonomischen Aspekten beruhen und hinterfragt die unterschiedlichen Qualitäten von Freundschaft.

Kleine regionale Unterschiede verweisen auf vielfältige kulturelle Unterschiede.
Das Bewusstsein für die kulturelle Identität ist ein starkes europäisches Phänomen.

KünstlerInnen
Arion Asllani, Belgrade (Serbia)
Silvia Maria Grossmann, Zurich, Switzerland / Vienna (Austria)
Luise Kloos, Graz (Austria) / Roanna Rahman, Delhi (India)
Davide Skerlj, Trieste (Italy)
Josip Zanki, Zagreb (Croatia)

Supported by
Land Steiermark Abteilung für Kultur, Europa und Außenbeziehungen

Cooperation
Zavi ajni muzej grada Rovinja/Rovinj Municipal Museum
CZKD – Center for Cultural Decontamination, Belgrade
HDLU – Croatian Artists Association, Zagreb
Stazione Rogers, Trieste
Freies Kino im Künstlerhaus, Wien

Editing
XXKunstkabel

Produced by
next – Verein für zeitgenössische Kunst
www.nextkunst.at
2015

 

 

Facebook Google+ LinkedIn YouTube Vimeo